Nicht nur wegen Eier-Anriff an SVP-Anlass: Thiel hat genug

thiel.jpg
Der Satiriker Andreas Thiel ist sich Anfeindungen von Links gewohnt. Dass er Ende September bei einem Auftritt an einem Anlass der SVP Münsingen von einem parteifremden Besucher mit Eiern beworfen wurde, findet er nun schon etwas krass. Ende Jahr gibt er seine Bühnenkarriere auf. (Bild: andreasthiel.ch)

Der Unbekannte unterbrach Thiels Programm «Humor» an der Stelle, an welcher der Satiriker die Verbindung von Humor und Rassismus thematisierte. «Das war die Initialzündung», schreibt die Berner Zeitung (BZ). «Er beschimpfte mich laut und gehässig und spuckte mich am Schluss noch an», berichtet Andreas Thiel. Danach verschwand der Mann unerkannt.

Der ebenfalls anwesende SVP-Grossrat beschreibt den Mann als «breit gebaut, links-alternativ gekleidet, aber sonst voll zurechnungsfähig».

Thiel baute die Störung in sein Programm ein: Der Angreifer sei vermutlich ein lokaler Viehzüchter, der etwas gegen Thiels Plädoyer für den Veganismus habe. In Wirklichkeit hält der Humorist den Vorfall aber für eine Spätfolge seines Auftritts in der Talk-Show Schawinski, in welcher ihn der gleichnamige Moderator als üblen Rassisten beschimpfte. Seitdem nähmen Angriffe von Links zu. Er werde immer wieder auf der Strasse angepöbelt, angerempelt und auch schon angespuckt. «In Bern kann ich deswegen gar nicht mehr in den Ausgang.» «Keine Lust mehr»

Auch wenn es der erste Vorfall dieser Art war: Thiel hat endgültig vor seine Bühnenkarriere Ende dieser Jahr an den Nagel zu hängen, wie die «Berner Zeitung Online» schreibt: «Ich habe keine Lust mehr», sagt der Satiriker knapp. Stattdessen will sich der 46-Jährige in Zukunft vermehrt der Publizistik widmen. Als Satiriker will er nur noch an privaten Anlässen auftreten.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.

ohhhh armer Thiel

David
schrieb am 06.10.2017 09:58
Leider wurde klar, dass Thiel gar keine Satire macht, sondern ganz einfach tatsächlich ein Rassist ist. Aber ich bin mir sicher, dass er bei SVP PNOS usw. ein gerne gesehener Künstler ist - im Notfall kann er ja auch in Deutschland bei der AfD auftreten - dort wird er sicherlich mit viel Herzenswärme aufgenommen.

armer thiel

Micheli Ronan
schrieb am 05.10.2017 17:07
Das was thiel erlebte war nicht sehr schön schade das er auf gibt
Marktplatz
regiostellen.ch
Basler Lacke AG
Betriebsmitarbeiter, Buchs, Mitarbeiter, Buchs
Stiftung Seehalde
Fachkraft Reinigung, Seon, Mitarbeiter, Seon
TeXtra GmbH
Hauswart, Lenzburg, Mitarbeiter, Lenzburg / Aarau
TeXtra GmbH
Reinigungskraft, Lenzburg, Mitarbeiter, Lenzburg
Spitex für Stadt und Land AG
Pflegehelfer/-innen SRK, Aarau, Mitarbeiter, Aarau Umgebung
Berchtold Fleisch AG
Detailhandelsfachfrau, Muhen, Mitarbeiter, Muhen
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

aboplus
Gospel Experience
Heitere Open Air 3-Tages-Pass für CHF 82.50 statt CHF 165.00
Blumen von der Blumeart GmbH in Strengelbach
Optimale Sportbekleidung zu Vorzugskonditionen bei Sportivo GmbH Zofingen
Einfach praktisch: Der ZT/LN-Rucksack für mobile Leute
Fondue Chinoise im Restaurant Rathaus in der Zofinger Altstadt