Hurra hurra die Schule brennt – die Kölliker Feuerwehr übte beim Schulhaus

feuerwehrkoelliken01.jpg
Problemlos reichte der Kran-Arm auch bis in den 4. Stock des Schulhauses. (Foto: tiz)

Patrick Maurer, er hatte seinen letzten Einsatz in der Feuerwehr, zeichnete als Übungsleiter der Hauptübung ein ganz besonderes Szenario. Im Bezirksschulhaus ist ein Brand ausgebrochen. Vielen Kindern und ihren Lehrpersonen ist der Fluchtweg durch die starke Rauchentwicklung versperrt. Sie müssen durch die Fenster zum Teil aus grosser Höhe gerettet werden. «Normalerweise rückt bei einem Alarm mit dem Status Brand gross die ganze Kölliker Feuerwehr aus zusätzlich unterstützt durch den Stützpunkt Zofingen», sagte der  Vizekommandant Fabian Bircher. Schnell wurden Leitern gestellt und die ersten Kinder aus dem 2. Stock gerettet. Allerdings befanden sich auch noch einige Schüler im 3. Stock. Zwei weitere Kinder schauten sogar aus dem Guckloch im Estrich auf den Pausenplatz hinunter und riefen um Hilfe.

Die Hilfe kam aus dem Nachbarkanton

Ein weiteres Fahrzeug näherte sich mit Sirene und Blaulicht dem Brandort. Da die Höhenrettung der Zofinger bereits in einem andern Einsatz war, rückte das Höhenrettungsfahrzeug vom Kernkraftwerk Gösgen aus. Blitzartig stand es in Position und der bis auf 45 Meter Höhe ausfahrbare Kran Arm mit Rettungsplattform wurde in Bewegung gesetzt. Schnell waren dann auch die Kinder aus dem 3. und 4. Stock aus ihrer misslichen Lage befreit und gerettet werden. Larissa Vitali, sie hatte das Kommando der Sanität, gab anschliessend Auskunft. «Wir konnten insgesamt 23 Kinder und Lehrpersonen in Sicherheit bringen. Glücklicherweise gab es nur leichtverletzte und die konnten wir problemlos versorgen.» Nach der Übung gab es die Übungsbesprechung, den Schlussrapport und danach den gemütlichen Teil mit Essen und Getränken. Thomas Huber der Kommandant der Kölliker zog ein positives Fazit. «Erst einmal freut es uns all, wie viele Zuschauer bei dieser Übung mit dabei waren. Zum zweiten kann ich sagen, das, was ich von der Mannschaft gesehen habe, macht mich zufrieden.» Zu hoffen bleibt aber, dass solch ein Szenario eine Übung bleibt und kein Ernstfall daraus wird.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Marktplatz
regiostellen.ch
Basler Lacke AG
Betriebsmitarbeiter, Buchs, Mitarbeiter, Buchs
Stiftung Seehalde
Fachkraft Reinigung, Seon, Mitarbeiter, Seon
TeXtra GmbH
Hauswart, Lenzburg, Mitarbeiter, Lenzburg / Aarau
TeXtra GmbH
Reinigungskraft, Lenzburg, Mitarbeiter, Lenzburg
Spitex für Stadt und Land AG
Pflegehelfer/-innen SRK, Aarau, Mitarbeiter, Aarau Umgebung
Berchtold Fleisch AG
Detailhandelsfachfrau, Muhen, Mitarbeiter, Muhen
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

aboplus
Gospel Experience
Heitere Open Air 3-Tages-Pass für CHF 82.50 statt CHF 165.00
Blumen von der Blumeart GmbH in Strengelbach
Optimale Sportbekleidung zu Vorzugskonditionen bei Sportivo GmbH Zofingen
Einfach praktisch: Der ZT/LN-Rucksack für mobile Leute
Fondue Chinoise im Restaurant Rathaus in der Zofinger Altstadt