Landesausstellung im Aargau: Bundesrat beantwortet Fragen zu Svizra27

0390a9_f2a55f41be6b4558b1029e123662dbb1.jpg
Gründungs- und Vorstandsmitglieder (v. l. n. r.): Daniel Knecht, Windisch (Vizepräsident), Sylvia Flückiger-Bäni, Schöftland (Vizepräsidentin), Kurt Schmid, Lengnau (Präsident), Thierry Burkart, Baden (Vizepräsident), Marco Canonica, Klingnau (Mitglied)

Nach der letzten Landesausstellung 2002 sind bezüglich Finanzierung und Rollenverteilung Fragen zu klären, welche bei einer nächsten Landesausstellung von Beginn her klarer geregelt werden müssen. Diese Erkenntnisse beruhen auf verschiedenen geführten Gespräche des Vorstandes Svizra27 innerhalb der Erarbeitung des Grundkonzeptes wie aber vor allem auch der vorliegende Sonderuntersuchungsbericht zur Expo.02. In Bezug auf die Umsetzung und Planung, die Finanzierung sowie die Rollenverteilung und Einbindung des Bundes, beantwortete der Bundesrat nun Fragen der Vorstandsmitglieder von Svizra27, Nationalrätin Sylvia Flückiger-Bäni und Nationalrat Thierry Burkart.

Finanzielle Beteiligung und Rolle des Bundes
Eine Frage an den Bundesrat betraf die finanzielle Beteiligung durch den Bund. Beim gescheiterten Projekt in der Ostschweiz bekannte sich der Bund mit einer maximalen Finanzierung von 50% der Gesamtkosten und höchstens einer Milliarde Franken zur möglichen Landesausstellung «Expo2027 Bodensee-Ostschweiz». «Inwiefern diese Zahlen als Richtwerte für künftige Landesausstellungen gelten, wird der Bundesrat bei der konkreten Beurteilung eines vorliegenden Projekts entscheiden», lautet die Antwort. Die Durchführung einer oder mehrerer Machbarkeitsstudien sei bei Expo-Vorhaben zwingend. «Der Bundesrat hat klar zum Ausdruck gebracht, dass bis und mit der Machbarkeitsstudie für die Finanzierung die Projektträger und deren Partner verantwortlich sind,» betont Nationalrätin und Vorstandsmitglied Sylvia Flückiger-Bäni. Relevant hierbei sei auch eine zeitliche und finanzielle Abstimmung mit allfälligen weiteren Grossanlässen mit Bundes- und Kantonsfinanzierung, wie der im Moment zur Diskussion stehenden Kandidatur für die Olympischen Winterspiele 2026. «Unser Masterplan 2017 bis 2027 berücksichtigt einen positiven Entscheid zugunsten Sion 2026. So würde zum Zeitpunkt der Vergabe der Winterspiele 2026 eine angepasste Terminierung im Projekt Svizra27 erarbeitet,», erklärt Kurt Schmid, Präsident von Svizra27.

Aktuell sind neben dem Projekt Svizra27 in der Nordwestschweiz, zwei weitere Projekte für eine nächste Landesausstellung aktiv. In diesem Zusammenhang wollte Vorstandsmitglied und Nationalrat Thierry Burkart vom Bundesrat wissen, wie der Bund seine Rolle beim Auswahlverfahren eines Projektes sieht. «Sollten mehrere Initiativen von möglichen Expo-Projekten heranreifen, stellt sich allenfalls die Frage eines Auswahlverfahrens», so die Antwort aus Bern. Wie ein solches Auswahlverfahren aussehen könnte, ist auf Seiten des Bundes jedoch noch nicht genauer bekannt. Der Bund stellt sich unter den Gesichtspunkt, dass seitens der Konferenz der Kantonsregierungen (KDK) die Unterstützung für ein Projekt gegeben sein sollte. „Wichtig sei für den Bund auch, dass ein Projekt für eine nächste Landesausstellung einen gesamtwirtschaftlichen und nachhaltigen Nutzen für die gesamte Schweiz generieren kann,“ fasst Nationalrat und Vorstandsmitglied Thierry Burkart zusammen.

Weitere Informationen zu Sivzra27 findet man unter www.svizra27.ch

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.

unnötig

Mättu
schrieb am 24.11.2017 07:44
Nutzen für die ganze Schweiz. Nö, der nutzen ist nur für diese Politiker, damit sie sich genug lange im Rampenlicht halten können und das gemeine Volk darf die Rechnungen bezahlen. Das Schwingfest ist unsere Landesausstellung
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Taxifahrer, Zofingen, Mitarbeiter, Zofingen
E & F Abbundwerk AG
Polier/Zimmermeister, Wangen a.A., Mitarbeiter, Wangen a.A
E & F Abbundwerk AG
Gelernter Zimmermann, Wangen a.A., Mitarbeiter, n a.A
Baumberger Bau AG
Techniker Holzbau, Koppigen, Mitarbeiter, Koppigen
KFS Kanal-Service AG
POLIER/VORARBEITER/BEIMANN, Oensingen, Mitarbeiter, Oensingen
KFS Kanal-Service AG
CHAUFFEUR KANALREINIGUNG, Oensingen, Mitarbeiter, Oensingen
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

aboplus
Magic Night Heitere Zofingen für CHF 37.50 statt CHF 75.00
Gospel Experience
Heitere Open Air 3-Tages-Pass für CHF 82.50 statt CHF 165.00
Blumen von der Blumeart GmbH in Strengelbach
Optimale Sportbekleidung zu Vorzugskonditionen bei Sportivo GmbH Zofingen
Einfach praktisch: Der ZT/LN-Rucksack für mobile Leute
Fondue Chinoise im Restaurant Rathaus in der Zofinger Altstadt