Banken ziehen sich aus Hunderten von Gemeinden zurück - Der Aargau ist am stärksten betroffen

1087681.JPG
Die Bank Suhrental (in Schöftland) gehört zu den Banken, die es in der Region nicht mehr gibt. Bild: Keystone/Sigi Tischer

Seit der Jahrtausendwende hat ein Fünftel aller Schweizer Bankfilialen dichtgemacht. In immer mehr Gemeinden gibt es keine bedienten Bankschalter mehr.

So haben 348 Schweizer Gemeinden seit der Jahrtausendwende keine Bankfiliale mehr. Zu diesem Resultat kommt eine Untersuchung der "Handelszeitung", die das Blatt in seiner Ausgabe vom Donnerstag veröffentlichte und als Vorabdruck zur Verfügung stellte. Die Studie basiert auf Telefonbucheinträgen für die Jahre 2001 bis 2017. Sie ist laut der Zeitung die erste Datenanalyse dieser Art, die den Strukturwandel im Finanzbereich auf der Ebene einzelner Gemeinden dokumentiert.

Der Wandel trifft Gemeinden wie Breggia im südöstlichsten Zipfel des Tessins, wo in den letzten 16 Jahren vier Banken verschwunden sind. Breggia hält damit den Negativrekord: Die Gemeinde weist den grössten Schwund an Filialen unter allen von Banken verlassenen Gemeinden auf. Dahinter folgen La Baroche im Kanton Jura, Schwerzenbach in Zürich und Mettauertal im Aargau. Von hier verabschiedeten sich gemäss der Handelszeitung-Zählung je drei Bankfilialen.

Die Liste zeigt, dass das Bankensterben kein Problem nur von Berggebieten und Randregionen ist, sondern quer übers ganze Land stattfindet. Am stärksten betroffen ist der Aargau. Aktuell gibt es in 98 von 213 Gemeinden im Kanton mindestens eine Bankfiliale. Zur Jahrtausendwende hatten noch 148 Gemeinden eine Bank. 51 Gemeinden sind somit zu bankfreiem Territorium geworden. Ähnlich grosse Werte ergibt die Zählung in Bern, Waadt und Zürich.

Ein Grossteil der Schliessungen geht gemäss Handelszeitung auf die Raiffeisen-Gruppe zurück. In der dortigen Zentrale weist man auf veränderte Bedürfnisse hin: "Kunden nutzen nicht mehr nur die lokale Infrastruktur, sondern auch elektronische Dienstleistungen. Der Bankschalter wird als Bargeldbezugsort unwichtiger." So würden Geschäftsstellen an wenig frequentierten Lagen geschlossen.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Haushalthilfe, ,
Heitere Events / Live Productions
Allrounder/in, Mitarbeiter, Zofingen
AbteilungsleiterIn Food/Non-Fo, Oftringen, Mitarbeiter, Oftringen
EW Rothrist AG
Technischen Angestellten GIS m, Rothrist, Mitarbeiter,
VC Services GmbH
Kaufmännischen, Mitarbeiter, Niederönz
Restaurant zur grünen Ecke
Koch/Servicefachangestellte, Solothurn, Mitarbeiter, Solothurn
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

aboplus
1001 Nacht: Arabische Musik trifft Klassik und Jazz
Blumen von der Blumeart GmbH in Strengelbach
Optimale Sportbekleidung zu Vorzugskonditionen bei Sportivo GmbH Zofingen
Einfach praktisch: Der ZT/LN-Rucksack für mobile Leute
Fondue Chinoise im Restaurant Rathaus in der Zofinger Altstadt