Rico Peter gelingt eine Steigerung mit dem grossen Schlitten

1513522233211.jpg
Rico Peter und sein Team kamen in Innsbruck mit dem Viererbob auf Platz zehn. (Bild: AP)

Den Schweizer Bobpiloten gelang in der Viererbob-Konkurrenz an den Europameisterschaften in Innsbruck, die im Rahmen der Weltcuprennen ausgetragen wurden, kein Exploit. Rico Peter klassierte sich als Zehnter zum dritten Mal in dieser Saison im Vierer-Weltcup in den Top Ten. In der EM-Wertung reichte es dem 34-jährigen Aargauer und seinen Hinterleuten Fabio Badraun, Simon Friedli und Thomas Amrhein zur Rang 9.

Der zweite Schweizer Schlitten mit dem 30-jährigen Emmentaler Clemens Bracher, der einen Tag zuvor mit dem Gewinn der EM-Silbermedaille positiv überrascht hatte, verpasste mit seinen Anschiebern Alain Knuser, Marcel Dobler und Michael Kuonen den zweiten Durchgang um drei Hundertstelsekunden und klassierte sich im 22. Rang (EM-17.).

Wie schon am Samstag im Zweier stand auch am Sonntag im Vierer ein deutsches Team zuoberst auf dem Podest: Johannes Lochner fing dank überzeugender Laufbestzeit noch den Zweier-Europameister Francesco Friedrich ab und verteidigte erfolgreich seinen Titel und die Weltcup-Führung.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Rekag AG
Mitarbeiter Vorfabrikation, Mitarbeiter, Nebikon
Gutner Metallbau AG
Metallbauer EFZ, Buchs, Mitarbeiter, Buchs
Restaurant Kreuz
Serviceaushilfe, Winikon, Mitarbeiter, Winikon
Kellenberger Schreinerei
Projektleiter/in / AVOR, Mitarbeiter, Oberentfelden
Garage Lüscher AG
Automobilmechatroniker / -diagnostiker (m/w), Muhen, Mitarbeiter, Muhen
Garage Räbmatter GmbH
Automobilverkäufer/In, Uerkheim, Mitarbeiter, Uerkheim
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

aboplus
Die schwarze Spinne
Mamma Mia!
Oktoberfest
Partner